Ich freue mich sehr und bin gleichzeitig überrascht über die vielen Leser meiner Notizen. Ebenfalls bedanke ich mich für das Feedback, das mir über E-Mail zugeht (Hinweis: gerne nehme ich auch Kommentare hier oder auf Facebook entgegen). Da ich davon ausgehe, dass auch einige Betroffene diese Beiträge lesen, gebe ich hier meine Sicht der Dinge wieder, die vielleicht auch für die anderen Angeklagten einen Input darstellen. Ich bin kein Rechtsanwalt, daher bitte meine Hinweise wirklich nur als Input nehmen für den ich keine wie immer geartete Haftung übernehmen kann. Hier ist ein Hinweis:

Nach Meinung einiger Rechtsberater weist die – insgesamt schludrig wirkende – Anklageschrift zahlreiche schwerwiegende Fehler auf und zeigt trotz der überlangen Verfahrensdauer schwere Unzulänglichkeiten im Vorverfahren auf. So zum Beispiel der Umstand, dass der Staatsanwalt auch oder gerade wegen des tragischen Selbstmordes der ehemaligen Finanzvorständin Petra Wohlfahrt die betroffenen Wirtschaftsprüfer zu den Fragen der Bilanzen, Sacheinlagen etc. überhaupt nicht einvernommen hat. Auch enthält die Anklage Punkte, die Petra Wohlfahrt betreffen und ohne sie nicht geklärt werden können. In diesen wichtigen Themenkomplexen wurden die Ermittlungen bzw. die Beweisaufnahme definitiv nicht abgeschlossen. Auch hat der Staatsanwalt Marchart die entlastenden Informationen aus dem Gutachten weggekürzt bzw. durch die nicht durchgeführten Einvernahmen entgegen seiner Aufgabe der objektiven Erhebung darauf verzichtet, eventuell entlastende Umstände festzustellen. Ähnliches gilt auch für den Themenkomplex der Sacheinlage i-online ag, den es nicht mehr gibt obwohl dieser eine conditio sine qua non für andere Punkte ist.

Wie gesagt nur Hinweise, Verwendung nach eigenem Gutdünken. Im übrigen habe ich keine Berührungsängste oder Befindlichkeiten, es müssen nicht daher nicht notwendigerweise anonyme Anfragen sein 😉 Hier noch ein Link zu einem Referenzfall in Sachen Immofinanz. Soweit ich informiert bin, hat die Staatsanwaltschaft auf den Einspruch gegen die Anklage monatelang überhaupt nicht reagiert, sondern den Akt einfach liegenlassen!

Join the conversation! 1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

About Redakteur

Gründer und CEO von YLine und damit ein authentischer Berichterstatter über die spannende Zeit des wirtschaftlichen und politischen Wechsels am Ende des alten Jahrtausends.

Kategorie

Staatsanwaltschaft

Schlagwörter

, ,