Dezember 19, 2012

Erinnerungslücken

Lachen macht das Leben erträglicher, heißt es. Hier vielleicht ein kleiner Anlass dazu, wobei es natürlich um YLine (das ist ja auch der Titel des Blogs) geht. Der Staatsanwalt beschwert sich in seiner Anklage über die mangelnde Kooperationsbereitschaft mancher Angeklagter und darüber, dass diese teilweise erhebliche und wenig glaubhafte Erinnerungslücken hätten. Dazu hätte ich eine Frage:

Wo, Herr Staatsanwalt Marchart, waren Sie am 15 Dezember 2000, was haben Sie dort gemacht und warum? Oder könnte es vielleicht auch der 17. Dezember gewesen sein? Das wissen Sie nicht? Wie, Sie finden nicht einmal mehr ein Notizbuch, wo Sie nachschlagen könnten? Nicht so schlimm, Herr Marchart, das ist nach knapp 12 Jahren auch ganz normal! Sogar die gesetzliche Aufbewahrungsfrist beträgt nur sieben Jahre!

Vielleicht hätte man die Leute einfach etwas früher befragen sollen und nicht erst 2011, also teilweise über 12 Jahre nachdem die hinterfragten Ereignisse stattgefunden haben? Ein Vergleich: in Deutschland sind alle mir bekannten Fälle, die im Zuge des Niedergangs des Neuen Marktes im Jahr 2001 in das Visier des Staatsanwaltes gerieten bis 2004 angeklagt oder eingestellt worden.

Die in Sachen YLine angeklagte Wirtschaftsprüferin wurde – trotz mehrfacher Urgenz der Betroffenen und ihres Anwaltes – vom Staatsanwalt gar nicht erst einvernommen. Diese Umstände machen eine Beschwerde wegen mangelnder Kooperationsbereitschaft und Erinnerungslücken zur lachhaften Farce.

Tipp zum Thema : interessanter Beitrag aus dem August 2010 „Österreichs Ankläger: Staatsanwälte unter Verdacht“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

Staatsanwaltschaft

Schlagwörter