Rudolf Fischer über das Dankeschön für die Euro Investment Bank

Rudolf Fischer über das Dankeschön für die Euro Investment Bank

Gestern wurde der angeklagte Ex-Telekom-Vorstand Rudolf Fischer von seinem eigenen Anwalt Wolfgang Brandstetter zum geplanten Gegengeschäft mit der Euro Invest Bank gefragt, konkret nach der geplanten Höhe. Bekanntlich behauptet der Staatsanwalt, dass die Euro Invest Bank für die von der Telekom beauftragten Kursmanipulationen in Summe über diverse Wege rund 900.000 Euro erhalten hätte. Fischer hingegen bestreitet diese staatsanwaltliche Behauptung und meint vielmehr, dass es keine derartige Vereinbarung gegeben hätte. Die „Kurspflege“ sei auf eigenes Risiko der Euro Invest Bank passiert, man hätte sich als Telekom lediglich über ein Gegengeschäft erkenntlich zeigen wollen, das auch ein „Dankeschön“ an Johann Wanovits für dessen freundliche Unterstützung gewesen wäre (hier das Protokoll im derStandard.at).

Fischer wurde gefragt, was denn so üblich sei bei einem Gegengeschäft. Dieser meinte, dass man bei Investmentbanken „schnell bei der einen Million“ ist – siehe im Bild links. Ich habe mir dann gleich einmal die „Dankeschöns“ angesehen, die wir unseren Investmentbanke(r)n für deren Dienstleistungen bei den beiden Kapitalerhöhungen gezahlt haben (Auszug aus dem Gutachten ist hier). Das könnte auch für die weniger informierten Leser interessant sein, dachte ich mir.

Und Rudolf Fischer hat recht, Investmentbanker sind teuer. Die YLine hat für die beiden Kapitalerhöhungen im November 1999 und im Juli 2000 nach Berechnungen des Gutachters 49,1 Millionen Schilling (rund 3,56 Millionen Euro) an unsere Investmentbanken ICE Securities, Nomura und City M & A bezahlt. Alleine an die City M & A von Mike Lielacher wurden von uns für seine Beratungsleistungen 10,3 Millionen Schilling überwiesen. Das sind zwar sicher nicht die Dimensionen der Telekom aber immerhin!

Emissionskosten mit ICE Securities (11/99)

Emissionskosten mit ICE Securities (11/99)

Emissionskosten YLine mit Nomura (7/00)

Emissionskosten mit Nomura (7/00)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

Investmentbanker

Schlagwörter

, , , , ,