Ich wollte mich nach einigen Wochen schreiberischer Abwesenheit wieder einmal zurückmelden. Manche werden mich wahrscheinlich so überhaupt gar nicht vermisst haben. Vor 150 Tagen habe ich das Blog eröffnet und seither 131 Beiträge veröffentlicht. In den letzten Wochen hat sich in der Sache YLine erfreulich viel getan, daher hatte ich weder die Zeit noch den geeigneten Input, um zu schreiben. Es gibt eben Zeit zum Schreiben und Zeit zum Agieren. Erfreulicherweise hat die Seite trotz der schreiblosen letzten Wochen konstant hohe Zugriffsraten. Für die vielen E-Mails bedanke ich mich, auch wenn manche eher weniger freundlich gemeint waren. Und ja, für die mehr oder weniger intelligenten, drohend formulierten Wortspenden habe ich mir zwecks Dokumentation mittlerweile einen eigenen Ordner angelegt.

Heute darf ich die letzten 150 Tage zusammenfassen und die fünf seit November 2012 am häufigsten gelesene Beiträge präsentieren:

Artikel Klicks
Thomas Keppert oder wer kennt die “MSU Immobilientreuhand GmbH” [Teil 1] 2.375
KR Friedrich Scheck – der Zauberkünstler unter den Steuerberatern 2.235
IS4B: Eine Leiche von Robert Schimanko und Euro Invest Bank 2.221
Ernst Hofmann, Kurt Hofmann und Mike Lielacher und ihre i-online-Strategie 1.853
NEWS: Der blaue Pornokönig Ernst Hofmann 1.765

Diese fünf Artikel haben in den letzten 6 Monaten mehr als 50 Prozent aller Zugriffe auf sich gezogen. Die interessantesten Personen des Blogs sind demnach Friedrich Scheck, Thomas Keppert, Robert Schimanko (vormals Euro Invest Bank AG) und Ernst Hofmann. Besonders viel Input haben wir auf den Artikel Thomas Keppert oder wer kennt die “MSU Immobilientreuhand GmbH” [Teil 1] erhalten, der in Summe 2.375 mal gelesen wurde. Diese Transaktion ist ja wirklich steil und hat ein nettes Überraschungsmoment gebracht! Ich bin gespannt, wie die Herren diese gutachterliche Transaktion in der Folge argumentieren!

Interessant habe ich das Echo auf Robert Schimankos IS4B-Aktivitäten gefunden, die für die Leser offenbar deutlich interessanter sind als Ernst Hofmanns Pornoseite. Das hängt vielleicht auch mit Schimankos ehemaligen Arbeitgeber Euro Invest Bank AG zusammen, wo der heute als Pferdezüchter in der Schweiz tätige Schimanko bis Oktober 2001 als Prokurist tätig war. Der damalige Vorstand Johann Wanovits wurde kürzlich – noch nicht rechtskräftig – wegen Beteiligung an der Kursmanipulation der Telekom-Aktie zu fünf Jahren Haft verurteilt und hat damit die höchste Strafe aller beteiligten Angeklagten ausgefasst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

Allgemein

Schlagwörter

, , ,