Es ist ja erst knapp 14 Monate her, seit uns die Anklage Anfang Dezember 2012 zugestellt wurde. Die für die Akte YLine zuständige Richterin Marion Zöllner hat zumindest einmal eine Indikation über den zeitlichen Ablauf der Hauptverhandlung gegeben. Sie will angeblich am 23. April 2014 beginnen, dann den gesamten Mai hindurch Tagsatzungen abhalten, im Juni eine Pause machen und dann in weiteren vier Monaten bis Ende Oktober 2014 das Verfahren abschließen. Insgesamt sind also knapp fünf Verhandlungsmonate für einen Monsterprozess mit 11 Angeklagten und Dutzenden Zeugen angesetzt. Wieder eine quantitative Rekordmarke. Bis zum Ende des erstinstanzlichen Verfahrens wären dann satte 13 Verfahrensjahre vergangen. Mal sehen, ob es so kommt. Die Richterin wird das mit den Rechtsanwälten am 26. Februar 2014 endgültig abstimmen.

Naja, ist ja nicht so schlimm: weitere sechs Monate in denen man keiner Erwerbstätigkeit nachgehen kann fallen nach 12 Jahren Verfahrensdauer auch kaum mehr ins Gewicht. Nur als Anmerkung: unter den 11 Angeklagten sind vorwiegend Manager und Unternehmer und die haben bekanntlich reichlich Zeit. Wie auch immer das Verfahren ausgeht – das Schlimmste ist dann jedenfalls vorbei, denn nichts kann schlimmer sein als 12 Jahre Dauerverdächtigung und damit verbundene Erwerbsunmöglichkeit.

Die gute Nachricht für alle Besucher und Leser: in Zukunft wird hier wieder mehr geschrieben!

Join the conversation! 1 Comment

  1. […] bereits vor einigen Tagen berichtet hat die für die Hauptverhandlung zuständige Richterin Marion Zöllner die Rechtsvertreter der 11 […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

Gericht

Schlagwörter

,