YLine-Vorstand Peter Hrdlicka beschwert sich bei IBM über deren Verhalten

Heute war den ganzen Tag nur meine Einvernahme auf der Agenda. Wie bereits am Freitag auch, wollte die Richterin Details erfragen. Dabei wurden mir E-Mails und Stellungnahmen aus den Jahren 2000 und 2001 zwecks Kommentierung vorgehalten. Auch wurde ich in Verbindung mit den Sacheinlagen im Frühjahr 2000 über die damaligen Pläne und Absichten einzelner Aktionen […]

YLine Tipomat

Der Prozess rund um die YLine wird natürlich von ehemaligen Mitarbeitern verfolgt. Die Kriminalisierung unseres damaligen gemeinsamen Projektes gefällt auch diesen nicht. Natürlich haben unsere Mitarbeiter tolle Produkte gemacht – abgesehen von 38.000 YLine-IBM-PC’s die in ebenso vielen Haushalten installiert waren und von knapp 50.000 Kunden mit dem YLine-Internetzugang benutzt wurden. Dafür wurden Monat für […]

Der gestrige Tag startete mit einer technischen Panne und einer Verspätung von knapp 30 Minuten. Der von den Rechtsvertretern von Ernst Hofmann eingebrachte Antrag auf Ablehnung des Sachverständigen wegen Befangenheit wurde abgewiesen. Leider enthielt dieser einen Fehler mit dem sich der Staatsanwalt aber auch die Richterin formal gegen den Antrag stellen konnten. Bestellt wurde der ursprüngliche Gutachter […]

Heute wurden die Eröffnungsplädoyers der Verteidiger fertig geführt. Eröffnet wurde durch Dr. Michael Dohr, Vertreter eines angeklagten Vorstandes, der auch gleich einen Antrag auf Verzicht der Verlesung des Gutachtens als Beweismittel einbrachte. Alle Angeklagten schlossen sich diesem Antrag an. Dohr schoss dann nochmals eine Breitseite in Richtung Anklagebehörde betreffend Überlänge und Qualität des Verfahrens ab. […]

Den Ausführungen seines Anwaltes widersprechendes E-Mail von Fritz Scheck an seine Bank!
Besucher des Blogs der Akte YLine

Heute wurde in diversen Foren diskutiert, wovon ich denn leben würde, nachdem ich heute „offiziell“ angegeben hatte, dass ich derzeit kein Einkommen habe. Da wird wieder viel spekuliert und gerätselt. Das Rätsel darf ich ganz einfach lösen: ich habe von einem langjährigen Freund ein Darlehen erhalten, damit ich mir die Zeit bis zum Ende des […]