Hinsichtlich des Ablaufes der Hauptverhandlung habe ich vernommen, dass die Richterin zunächst einmal die Angeklagten vernehmen, sich ein eigenes Bild verschaffen will und erst nach Abschluss dieser Vernehmungen über die Vorladung von Zeugen entscheidet. Diese Vorgangsweise würde auch erklären, warum bisher noch keine Zeugenladungen ergangen sind. Der Staatsanwalt hat in seiner Anklage eine umfassende Zeugenliste erstellt. Hinzu kommen nochmals die Zeugen der elf Angeklagten. Da sind wir, denke ich, schnell einmal auf 30 Zeugen oder sogar deutlich mehr. Insofern scheint mir die nunmehr skizzierte Vorgangsweise sehr sinnvoll zu sein, da besteht vielleicht die Chance, ein bisher chaotisches Verfahren wenigstens in der Hauptverhandlung strukturiert abzuhandeln. Es besteht Hoffnung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

About Redakteur

Gründer und CEO von YLine und damit ein authentischer Berichterstatter über die spannende Zeit des wirtschaftlichen und politischen Wechsels am Ende des alten Jahrtausends.

Kategorie

Gericht