Das Libro-Verfahren beim EGMR ist auch für YLine interessant
Das Libro-Verfahren beim EGMR ist auch für YLine interessant

Das Libro-Verfahren beim EGMR ist auch für YLine interessant

Heute in der Presse erschienen: weiterer Bericht zum Thema Libro und die Beschwerde beim EGMR. Der Rechtsvertreter des Ex-Libro-Vorstandes Johann Knöbl, Mathias Preuschl, sieht die Beschwerde hinsichtlich der Überlänge des Verfahrens auch als interessant an für die Akte YLine. Ja, ich denke, da kann man ihm recht geben. Der Artikel in der Presse ist hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

About Redakteur

Gründer und CEO von YLine und damit ein authentischer Berichterstatter über die spannende Zeit des wirtschaftlichen und politischen Wechsels am Ende des alten Jahrtausends.

Kategorie

Justiz

Schlagwörter

, , ,