ganz, ganz oben in der IBM

Zunächst meine Entschuldigung für die lange Zeit des Stillschweigens! Die eingehenden Emails habe ich selbstverständlich beantwortet und heute serviere ich ein kurzes Update zur Akte YLine. Heute vor 527 Tagen hat das Hauptverfahren begonnen und wir halten bei 42 absolvierten Verhandlungstagen. Zuletzt hatten wir einen Verhandlungstag Mitte September 2015. Und dieser Tag war überraschend kurzweilig! […]

Irgendetwas muss ich ja schreiben. Letztendlich lesen verhältnismäßig viele Leute mein „Geschreibsel“ und wenn ich dann nichts schreibe, dann wird gleich wieder vermutet. Und das will ich nicht. Da sollen sie sich lieber über mein „Geschreibsel“ aufregen. Über den Tag #39 gäbe es hinsichtlich der Länge des Tages kaum etwas zu schreiben – das Ding […]

Mag. Alexander Stefan und YLine

Wieder sind 2 Verhandlungstage vorbei – die #37 und #38. Und die waren unerwartet ereignisreich. Geendet hat Verhandlungstag #38 mit zwei weiteren Freisprüchen. Nachdem im Dezember 2014 bereits ein ehemaliger Vorstand und Aufsichtsrat freigesprochen wurde (siehe Bericht hier), hat dieses Schicksal heute zwei weitere Angeklagte ereilt, die nach über 14 Jahren Verfahrensdauer nicht mehr an […]

Webseite der Maxolution

Expertendialog schafft neues Google-Profil Die nächsten Verhandlungstage im Mai 2015 dürften voraussichtlich dem Expertendialog (das Wort „Streit“ fände ich zu heftig) rund um die Zulässigkeit der Multiplikatormethode als Verfahren zur Unternehmensbewertung gewidmet sein. Ganz interessant finde ich, dass mein Blog bei der Google-Suche mit den Stichworten „Multipliklatormethode Bewertung Sacheinlagen“ bereits ganz weit oben auf der […]

So, und wieder haben wir routiniert 2 Prozesstage in der Akte YLine absolviert, eben #35 und #36. Die gute Nachricht – der Security Dienst bei der Sicherheitsschleuse wie auch der Wirt des Kaffeehauses im Gericht kennen uns mittlerweile schon und begrüssen uns fast freundschaftlich. Der Prozessverlauf pendelt sich – vor allem Gutachtensbedingt – jetzt langsam […]

Der Tag #34 der HV war grundsätzlich wieder ein relativ kurzer. Dass er trotzdem bis knapp nach 15.30 dauerte hatte seine Ursache in einer knapp zweieinhalbständigen Unterbrechung. Beginnend mit 9.00 Uhr trug der Sachverständige seine beiden Teilgutachen zu den Sacheinlagen Webline und Kontornet vor. Das war nach knapp 70 Minuten vorbei. Auf die Gutachten sowie […]

… sonst war gar nichts!