Nach knapp 14 Jahren Verfahrensdauer – davon knapp 8 Monate Hauptverhandlung und ziemlich genau 2 Jahre nach Anklageerhebung – hat das Gericht einen längst fälligen Freispruch gefällt, der inzwischen auch rechtskräftig ist. Der ehemalige Investor, Aufrichtsrat und Vorstand der YLine, Christian Rosner, wurde in der Tagsatzung #30 Anfang Dezember 2014 freigesprochen. Für ihn ist das […]

Jahresrückblick 2014 auf der Akte YLine
Zeugengefährdung nach § 250 StPO

Der Tag der HV #30 kommt auf uns zu. Eigentlich ungeplant aber is ja eh egal, nach über 13 Jahren hüpfen wir auch über diese Hürde. Man hat ja so gar nichts zu tun. Heute abends habe ich diesbezüglich ein E-Mail von meinem Rechtsvertreter erhalten. Zunächst dachte ich beim Lesen, dass mein Rechtsvertreter das E-Mail […]

Arthur Kozak lobt die Führung der YLine

Seit letzter Woche ärgere ich mich über die selbstgerechte Art des ehemaligen IBM-Generaldirektors und YLine-Vorstandes Günter Pridt in seiner Aussage vor Gericht (siehe Bericht hier). Zwar musste er Vieles gegenüber seiner seltsamen Aussage vor der Polizei vor knapp 10 Jahren revidieren – die mittlerweile vorliegenden und hier veröffentlichten Fakten zwangen ihn dazu – aber er […]

Am Tag #23 war die Webline das Thema der Hauptverhandlung. Das ist eine Firmenbeteiligung an einer Online-Erotik-Plattform, die von uns im Wege einer Sacheinlage, also gegen Hingabe von YLine-Aktien erworben wurde. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet dabei, dass die Organe wissentlich zu überhöhten Preisen eingekauft und damit den Tatbestand der Untreue begangen hätten. Der Vorgang der […]

Heute, am Tag #22 der Hauptverhandlung stand mit Günter Pridt der ehemalige Generaldirektor der IBM Österreich, der im Herbst 2000 mit einem Signing Bonus von 14 Millionen Schilling für ein paar Monate in den Vorstand der YLine wechselte (siehe Bericht hier), als Zeuge Rede und Antwort. Vieles, was Pridt heute – sehr gut vorbereitet – vor dem Gericht zu sagen […]

Na bumsti! Da sind ja vom Blogger Marcus Oswald einige nette Unterlagen aus der Akte YLine aus dem Müll gefischt worden. Auf seinem Blog „Wien Extra“ hat er gestern einen Beitrag über das „Landl Gate – YLine“ gebracht und aufgelistet was er in den über 300 Seiten an sensiblen Daten gefunden hat (hier der Beitrag). […]