Tutorial: Wie lese ich ein eBook

Kindle Paperwhite eReader von Amazon

Kindle Paperwhite eReader von Amazon

In den USA und Großbritannien werden derzeit bereits auf ein gedrucktes Buch zwei bis drei eBooks verkauft. Gerade im Bereich der Sachbücher sind eBooks am Vormarsch. In Österreich hinken wir noch etwas hintendrein aber auch hier kommen eBooks immer stärker. Die damit verbundene Bequemlichkeit – sofortiges Herunterladen, günstigere Preise, leichteres lesen mit diversen Einstellungen – führt dazu, dass selbst eingeschworene Papierleser immer häufiger zum eBook greifen.

Hier ein paar Erläuterungen für Neueinsteiger und Interessierte. Fragen beantworte ich  natürlich jederzeit gerne.

Wie kann ich ein eBook lesen?

Reader oder Tablets

Die einfachste Methode ist, sich einen eReader oder ein Tablet zuzulegen. Diese sind beispielsweise bei Amazon erhältlich. Die Kindle Reader und Kindle Fire-Tablets sind tolle, günstige und empfehlenswerte Geräte. Ebenfalls empfehlen kann ich die eReader und Tablets von Kobo, die beispielsweise bei Mediamarkt und Saturn erhältlich sind. Exzellent sind auch die Google Nexus 7-Tablets oder natürlich auch iPad und iPad Mini von Apple. Meine Empfehlung für Einsteiger: Kindle Fire von Amazon – einfach, günstig und idiotensicher.

Reader App für PC, Mac und Smartphone

Wer keinen eReader und kein Tablet hat, der kann sich beispielsweise kostenfrei die Kindle Reader App von Amazon herunterladen (hier ist der Download möglich) und dann – nicht ganz so bequem – über PC, Notebook oder Smartphone lesen.

eReader oder Tablet?

Die Frage, ob man sich einen eReader oder ein Tablet zulegen soll, hängt davon ab, was man damit machen will. Für das reine Lesen empfehle ich einen eReader. Wer hingegen – wie ich – ab und an dazwischen gerne einmal ins Web oder in die E-Mails schauen will, der ist mit einem nur unwesentlich teureren 7-Zoll-Tablet wie dem Kindle Fire besser drann. Dann kann man auch in aller Ruhe noch Videos ansehen und Spiele spielen. Nachteil ist allerdings, dass der Akku bei den 7-Zoll-Tablets nur 1-3 Tage hält wohingegen die eReader bis zu einem Monat mit einer Akku-Ladung auskommen. Die Zukunft gehört sicher den Tablets, da die eBooks zunehmend multimedial werden.

Herunterladen und dann?

Im Web kann man von vielen Seiten günstige eBooks bzw. sogar Gratisversionen herunterladen. Wer ein Tablet hat, der surft mittels Browser am besten zu den entsprechenden Webseiten, lädt sich die Bücher herunter und importiert sie dann gleich in die vorinstallierte Reader-App. Wer einen eReader hat, der braucht als Zwischenschritt einen PC. Dorhin werden die eBooks von den jeweiligen Seiten hinuntergeladen und dann mittels USB-Kabel auf den eReader übertragen.

Soweit meine Tipps für das Lesen von eBooks. Wie gesagt stehe ich gerne für Fragen zur Verfügung.

Join the conversation! 1 Comment

  1. […] PS: die Anforderung für ein Paket aus Tablet und eBooks habe ich entgegengenommen. Es wird bereits daran gearbeitet. Für die Einsteiger unter den eBook-Lesern habe ich hier meine Tipps notiert. […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s